Worauf muss ich bei der Montage von Feuerschutztüren achten?

Bei der Montage von Feuerschutztüren ist auf die Beschaffenheit des Baukörpers, bzw. der Wand zu achten, denn nicht jede Feuerschutztür kann in jedes Objekt eingebaut werden. Eine besonders große Rolle spielt die richtige Zargenkonstruktion, in die die eigentliche Tür montiert wird. Die Hersteller der Türen vermerken in den Produktbeschreibungen die Anforderungen, welche an die Wand gestellt werden. Diese sollten unbedingt eingehalten werden. So können in Mauerwerk, Betonwände oder Gibskartonwände Feuerschutztüren eingebaut werden, es muss nur die passende sein. Damit alle Montagevorschriften des Herstellers fachgerecht eingehalten werden, sollten im Idealfall Fachfirmen den Einbau übernehmen. Bei fehlerhaftem Einbau oder im Schadenfall haften dann nicht Sie, sondern die Montagefirma.

Welche Markise ist für mich die richtige?

Es gibt eine Vielzahl von verschiedenen Markisenarten. Dabei unterscheiden sich die Technik und die verwendeten Materialien. Der Zweck, der Einbauort und auch das Budget sind für die Wahl der passenden Markise von Bedeutung. Wer es bequem möchte und mehr Geld ausgeben kann, der muss die Markise nicht mehr selbst auf und zu kurbeln, sondern kann sie per Fernbedienung steuern oder sich sogar ein System einbauen lassen, das je nach Wetterlage selbstständig agiert. Damit der Sonnenschutz lange hält, muss die richtige Variante gewählt werden. Liegt  Ihre Markise sehr geschützt, kommt eine offene in Frage, ist sie jedoch der Witterung stark ausgesetzt, entscheidet man sich besser für eine Kassetten-Markise, die im eingefahrenen Zustand durch die Kassette geschützt wird. Grundlegend unterscheidet man zwischen Roll-, Falt- und Fest-Markise. Welche Markise für Sie die optimale ist, muss am besten im individuellen Beratungsgespräch ermittelt werden.

Welches Garagentor ist das beste?

Ärger mit dem Garagentor will niemand. Daher sollte man gleich beim Kauf auf einige Merkmale achten. Zunächst gibt es Garagentore, die manuell oder elektrisch betätigt werden. Heutzutage sind die elektrisch betriebenen aufgrund des hohen Komforts äußerst beliebt. Sektionaltore bestehen aus verschiedenen Sektionen, die unter die Decke oder zur Seite geschoben werden können. Bei diesen Toren besteht die Möglichkeit Verglasungen zu implementieren. Bei Sammelgaragentoren findet sich häufig das Kipptor wieder. Es schwingt nicht aus und ist einteilig. Das Rolltor hat eine sehr platzsparende Rolltechnik und eine lange Lebensdauer. Durch robuste Materialien ist jedoch das Ein- und Ausfahren mit einer gewissen Geräuschentwicklung verbunden. Welches Tor Ihnen am besten gefällt? Entscheiden Sie selbst. Bei Fragen zur Technik und Montage wenden Sie sich an einen Fachmann.

Welche Funktionen erfüllen Mehrzwecktüren?

Mehrzwecktüren sind in verschiedenen Bereichen einsetzbar, da Sie mit vielen nützlichen Funktionen ausgestattet sind. Sie werden oft bei Raumabschlüssen mit unterschiedlichen Temperaturen verwendet, denn Sie sind doppelwandig sowie gedämmt und bieten daher eine sehr gute Wärmedämmwirkung. Besonders häufig werden Sie daher im Außenbereich eingesetzt. Die Wärmedämmung und die Widerstandsfähigkeit machen die Mehrzwecktür zu einem echten Allroundtalent, wodurch sie gern im gewerblichen aber auch im privaten Bereich verwendet werden.

Anschrift
Lesen Sie die Kontaktdaten ein Lesen Sie die Kontaktdaten ein

Torsysteme Creutz
Inhaber: Jürgen Kunze
Bergstraße 52
D - 09113 Chemnitz

Kontaktdaten
Telefon:   0371 - 3 36 71 25
Telefax: 0371 - 3 36 22 77
E-Mail: info@torsysteme-creutz.de
Web: www.torsysteme-creutz.de
Social Media

xing facebook
Finden Sie aktuellste Informationen in sozialen Netzwerken.